26. August 2017 - Das Ferienprogramm des NABU Kraichtal fand am Samstag, den 26. August statt. Ziel war es den Kindern die Tiere und Pflanzen im Wald und auf Streuobstwiesen näherzubringen. Los ging es um 9 Uhr ab dem Waldparkplatz Herrenwald in Gochsheim. Dort warteten auch bereits Hanne und Thomas Bratzler sowie Rainer Petri auf die 9 Kraichtaler Kinder.
 
 
Mit dem Fernglass, Becherlupen und einer Tasche voller Bestimmungsbücher ging es durch den Wald und über Streuobstwiesen.
Es wurden auf den Wiesen und im Wald Pflanzen und Bäume bestimmt wie z. B. die Eiche und der Nussbaum. Verschiedene Insekten u.a. eine Kreuzspinne, Mistkäfer und Ameisenlöwen. Auch wurde die Feder eines Kernbeissers gefunden. 
Nach einem ausgiebigen Picknick gab es noch Sackhüpfen auf der Wiese. Um 13 Uhr wurden die Kinder am Parkplatz wieder abgeholt.

27. August 2016 - Der NABU Kraichtal führte seine Walderlebnistour im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Kraichtal durch. Um 9 Uhr trafen sich Thomas Bratzel, Hanne Bratzel und Rainer Petri am Parkplatz Gochsheimer Herrenwald. Nachdem an jedes Kind eine Becherlupe ausgegeben wurde, ging es auf Entdeckungsreise durch den sommerlichen Mischwald. Gleich zu Beginn der Wanderung wurde bei der Führung mit Thomas Bratzel der Unterschied zwischen Buche und Eiche anhand von zwei stattlichen nahezu hunderjährigen Exemplaren erklärt. Hier wurde auch die hübsche Raupe eines Weinschwärmes entdeckt.

Eichhörnchen - Foto: Frank Derer

Eichhörnchen - Foto: Frank Derer

29. August 2015 - Das NABU Ferienprogramm mit Thomas Bratzel, Hanne Bratzel und Rainer Petri führte dieses Jahr durch die Streuobstwiesen und Felder am Gochsheimer Ortsrand.

 

Dabei wurden mit den mitgebrachten Becherlupen verschiedene Kleintiere betrachtet, darunter die bunte Ritterwanze und einige Heuschreckenarten.

30. August 2014 - Die Kinder und Jugendlichen erkundeten den heimischen Lebensraum Wald und Wiese.

 Dabei ging es vor allem um die kleinen, unscheinbaren, aber trotzdem bewundernswerten Beobachtungen am Wegesrand. Insbesondere auf besonnten Lichtungen wurde eine erstaunliche Artenvielfalt vorgefunden. Begeisternd war der Anblick einer großen Wespenspinne und verschiedener Baumwanzenarten wie z.B. die Streifenwanze. Der Blick in Becherlupen zeigte die oft winzigen Insekten in richtig anschaubarer Größe mit vielen Details.

21. April 2013 - Ausgehend vom oberen Parkplatz Herrenwald in Gochsheim ging es mit den Kindern und Jugendlichen auf Erkundungstour am Krötenzaun entlang.

Ameisenlöwen-Fangtrichter

Trichter der Ameisenlöwen/ Der Ameisenlöwe ist „Insekt des Jahres 2010“

Leider fanden sich zum Ende der Laichwanderungzeit keine Amphibien mehr in den Fangeimern, sondern nur einige große Laufkäfer. Anschießend wurden im Sand unter der Straßenbrücke die Trichter des Ameisenlöwen untersucht. Anhand des mitgebrachten Bestimmungsbuchs konnte dieses Larvenstadium der Ameisenjungfer zugeordnet werden und die interessante Lebensweise des Netzflüglers erklärt werden.