Foto:Walter Batzler

Gute Nachrichten vom Steinkauz: Erstmals seit vielen Jahren wurde in Kraichtal wieder eine Steinkauz-Brut nachgewiesen.

30. April 2020 - Gleich mehrere Ämter haben die Ursache für das Blaumeisensterben bestätigt: Es handelt sich um eine bakterielle Infektion, die bei Meisen eine Lungenentzündung hervorruft. Für Menschen und Haustiere ist der Erreger dagegen ungefährlich.weiterlesen

Kranke Blaumeise - Foto: Otto Schäfer

Kranke Blaumeise - Foto: Otto Schäfe

2. November 2019 - Kaum ein Vogel vereint so viel menschliche Sympathie auf sich wie die Schwalbe. Früher galten Schwalben als Boten des Glücks, die das Haus vor Feuer und Blitz sowie das Vieh im Stall vor Krankheiten bewahrten. Noch heute gilt die erste aus dem afrikanischen Winterexil zurückgekehrte Schwalbe bei vielen als Anzeichen dafür, dass die Freibadsaison nicht mehr weit ist, und tief fliegende Schwalben warnen angeblich rechtzeitig vor drohendem Regen.

Bild: Reinhard Pennekamp und Clemens Franke

21. August 2019 - Alle reden vom drastischen Rückgang der Insekten- und Vogelwelt. Und keiner weiß warum?

Das Verschwinden dieses Biotopes wurde in Kraichtal Bahnbrücken über die letzten 3 Jahre beobachtet und vom Nabu- Kraichtal dokumentiert.

 

Bild 1

20. August 2019 - Sogenannte Altgrasstreifen an Wiesenflächen sind für Insekten ein wichtiger Lebensraum. Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert deshalb Landwirte, die ihre Wiesen nicht komplett mähen. (Quelle: SWR.de vom 20.8.2019)

Die Altgrasstreifen bilden wichtige Strukturen, in denen beispielsweise Heuschrecken, Käfer und Schmetterlingsraupen reichlich Nahrung und Deckung vor natürlichen Feinden finden. Und von den Blütenpflanzen profitieren Bienen und Schmetterlinge. Die Pflanzen auf einer ungemähten Wiese können zudem zur Samenreife kommen. Das ist auch für den Erhalt der Vielfalt der Pflanzenarten wichtig.