21. August 2019 - Alle reden vom drastischen Rückgang der Insekten- und Vogelwelt. Und keiner weiß warum?

Das Verschwinden dieses Biotopes wurde in Kraichtal Bahnbrücken über die letzten 3 Jahre beobachtet und vom Nabu- Kraichtal dokumentiert.

 

Bild 1

20. August 2019 - Sogenannte Altgrasstreifen an Wiesenflächen sind für Insekten ein wichtiger Lebensraum. Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert deshalb Landwirte, die ihre Wiesen nicht komplett mähen. (Quelle: SWR.de vom 20.8.2019)

Die Altgrasstreifen bilden wichtige Strukturen, in denen beispielsweise Heuschrecken, Käfer und Schmetterlingsraupen reichlich Nahrung und Deckung vor natürlichen Feinden finden. Und von den Blütenpflanzen profitieren Bienen und Schmetterlinge. Die Pflanzen auf einer ungemähten Wiese können zudem zur Samenreife kommen. Das ist auch für den Erhalt der Vielfalt der Pflanzenarten wichtig.

16. Mai 2019 – Ob Blühstreifen am Ackerrand oder ein Verzicht auf Pestizide: Immer mehr Grundeigentümer und Grundeigentümerinnen, Kirchen und Kommunen, vereinbaren Naturschutzmaßnahmen in ihren Pachtverträgen. Mit unserem Projekt Fairpachten bieten wir ein kostenloses Beratungs- und Informationsangebot für alle an, die landwirtschaftliche Flächen verpachten und sich mehr Natur wünschen. Wir informieren über verschiedene Naturschutzmaßnahmen für Wiesen, Weiden und Äcker und wie sich diese in Absprache mit den Landwirtinnen und Landwirten umsetzen lassen. So können zum Beispiel Brutplätze für Feldvögel wie Feldlerche und Kiebitz angelegt werden. Oder Wildkräuter bekommen mehr Licht und Zeit zum Blühen und das Nahrungsangebot für Insekten wird verbessert. Welche Naturschutzmaßnahmen geeignet sind, hängt dabei von den örtlichen Begebenheiten ab. Die Beratung wird bundesweit von fünf Regionalberaterinnen und Regionalberatern übernommen, unterstützt durch das Projektbüro in Berlin.

8. Mai 2019 - Klimaschutz ist eines der zentralen Themen, das Politik und Gesellschaftbewegt. Während auf der Bundes- und Landesebene seit Monaten über Klimaschutzmaßnahmen, neue Gesetze oder Verbote diskutiert wird, setzt der Gemeindetag Baden-Württemberg für seine Städte und Gemeinden bereits das nächste Klimaschutzprojekt um. Quelle: Gemeindetag BW

Bei der zweitägigen Landesvorstandssitzung in Bad Mergentheim startet der Verband die Aktion „1.000 Bäume für 1.000 Kommunen“.
Ziel ist, 2019 und 2020 landesweit in tausend Städten undGemeinden jeweils tausend neue Bäume zu pflanzen.

Franz-Reinhard Habbel, Habbel UG